mini-IMG_9604

Aktuelle Hautreinigung – Hautunreinheiten bekämpfen

An schlechter Haut leide ich schon seit meiner Pubertät. Mal habe ich Wochen oder sogar Monate ohne jegliche Unreinheit und dann kommt Schlag auf Schlag ein Ding nach dem anderen.  So leider auch aktuell. Zeit, dem ganzen den Kampf anzusagen.
Meine Routine zeigt glücklicher Weise auch schon die erste Wirkung :)
Betroffen ist bei mir hauptsächlich die Mund- bzw. Kinnregion. Woanders verirrt sich eigentlich kaum ein Pickel hin.

Meine 7 Regeln die ich dabei beachte:

  1. Hände aus  dem Gesicht und dem Cremetöpfchen
    Unbewusst fasst man sich häufig ins Gesicht. So gelangt ständig Schmutz auf die Haut. Der Klassiker: Kinn auf der Hand aufstützen. Bei der Wahl der Reinigungsprodukte sollte man entweder darauf achten, nur mit sauberen Händen in den Tigel zu fassen, Spatelchen zu benutzen oder auf hygienische Pumpspender setzen.
  2. Abschminken & Reinigung
    Ich gehöre zu den Menschen, die schon mal eine Runde auf dem Sofa vor dem Fernseher „vorschlafen“ bevor sie ins Bett gehen. Dennoch raffe ich mich nochmal dazu auf, mich abzuschminken und den Schmodder des Tages mit einem Reinigungsmousse abzuwaschen.
  3. Sanft statt aggressiv
    Früher dachte ich immer, je aggressiver ein Produkt um so mehr Wirkung erzielt es. Nach einigen Jahren Erfahrung kann ich sagen, dass das genau verkehrt ist. Die Haut ist bereits gereizt und gerötet und wird durch scharfe Produkte noch schlimmer irritiert. Sanfte Reinigung ist das A & O – um das zu merken habe ich eine ganze Weile gebraucht.
  4. Feuchtigkeit
    Auch ölige Haut braucht genügend Feuchtigkeit, ganz speziell nach der Reinigung. Ich verwende am liebsten eine leichte, gelartige Creme, die schnell einzieht.
  5. Vorbeugung & gezielte Bekämpfung
    Es gibt spezielle Cremes und Masken, die der Entstehung von Hautunreinheiten entgegenwirken sollen. Ich benutze seit wenigen Tagen das Effaclar Duo [+] von La Roche-Posay, das auch Pickelmale mildern soll – YouTube made me buy it. Außerdem bietet sich für nachts ein Spot-On Gel an, also ein Gel, das direkt auf den Pickel aufgetragen wird und ihn austrocknen soll. Hier habe ich allerdings noch kein Produkt gefunden welches mich überzeugt. Einige Male habe ich nun Heilerdemasken verwendet, die ich sehr gut finde!
  6. Handtücher
    Handtücher sind eine prima Sammelstelle für Schmutz und Keime. Daher nehme ich für mein Gesicht extra Handtücher, die ich sonst für nichts und niemanden verwende. Da eignen sich z.B. die kleinen Gästehandtücher von Ikea (99 ct.). Alle paar Tage wechseln.
  7. Kopfkissenbezüge
    Besonders im Sommer häufiger wechseln! Ähnlich wie in Handtüchern sammelt sich auch hier Schmutz und natürlich Schweiß. Weil ich nicht ständig die gesamte Bettwäsche wechseln möchte aber auch nicht komplett verschiedene Muster auf dem Bett will, habe ich zum Wechseln einfache, weiße Kopfkissenbezüge. Auch die gibt es günstig im Zweierpack bei Ikea (unter 10 Euro).

mini-IMG_9602

Zum Entfernen des Augenmake Ups und morgens zum Abnehmen des Spot On Gels: L’Oreal Hydra Active Mizellenwasser bzw. das Pendant von Garnier.

mini-IMG_9596

Tägliche Gesichtsreinigung Origins Checks and Balances Frothy Face Wash. Riecht leider furchtbar nach Zahnpasta! Zum Vorbeugen von neuen Unreinheiten und Vermeidung von roten Pickelmalen: Effaclar Duo [+] von La Roche-Posay. Zur Feuchtigkeitsspende La Roche-Posay Hydraphase Intense Legere, zieht wunderbar schnell ein.

mini-IMG_9603

Ca. alle drei Tage das Fruchtsäurepeeling von Rival de Loop – ich verzichte auf grobe, mechanische Peelings (siehe Punkt 3!), nehme aber hin und wieder das Ebelin Peeling-Pad.

Essence Spot On Gel & Schaebens Heilerdemaske
Wenn doch mal alles nichts Hilft verwende ich das Spot On Gel, das gezielt auf einzelne Unreinheiten aufgetragen wird. Hier suche ich aber noch eine Alternative, die in meiner Nase nicht so sehr nach Klebstoff riecht. Die Heilerdemaske nehme ich prophylaktisch aber auch im Ernstfall. Viele schwören auf sie und ich muss sagen, dass ich sie auch sehr gut finde. Besonders Unterlagerungen sind damit schnell abgeklungen (wenn auch nicht gänzlich verschwunden).

Zum Effaclar Duo [+] von La Roche-Posay folgt noch ein Testbericht. Zunächst werde ich es aber noch ein paar Wochen testen.

2 Gedanken zu „Aktuelle Hautreinigung – Hautunreinheiten bekämpfen

  1. Nadine

    Zum Thema Spot-On gegen Unreinheiten: Ich (und mein Lieblingsmann) verwende den Hyaluspot von Vichy, kostet in der Apotheke um 15€ und hilft zumindest mir (uns) sehr gut. :)
    Vielleicht riecht der dir nicht so sehr nach Klebstoff!

    Ganz liebe Grüße!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.