mini-IMG_9757

Schoko-Amerikaner

Ein Gebäckstück, das mich an meine Kindheit erinnert!
Weil ich hier in der Umgebung kaum noch Bäcker habe, wo ich sie finden kann (wobei die Zitronenversion hin und wieder schon!), dachte ich, ich backe einfach selbst welche.

Zutaten
für ca. 5 Stück
100 g  weiche Butter
100 g Zucker
1 Pr. Salz
2 Eier
250 g Mehl
1 Pk. Vanillepuddingpulver
2 Tl. Backpulver
1 Tl. Vanilleextrakt
ca. 3-4 Esl Milch
150 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

    1. Weiche Butter mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Zucker und eine Prise Salz hinzufügen und die Eier eins nach dem anderen unterrühren.
    2. Mehl, Puddingpulver und Backpulver miteinander vermengen und abwechselnd mit der Milch in die Eiermasse einrühren.
    3. Backofen auf 180°C vorheizen. Nun werden die Amerikaner geformt: Entweder mit zwei Löffeln gleichmäßig große Häufchen auf ein Backpapier setzen oder, so wie ich, mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer großen Lochtülle.  So werden sie schön rund und gleichmäßig. Hierbei einen großzügigen Abstand einhalten und lieber zwei Fuhren backen! Der Durchmesser meiner Amerikaner beträgt in Teigform 8 cm und gebacken dann 11 cm. Hier würde ich lieber das nächste Mal einen kleineren Durchmesser wählen.
    4. Ca. 15 Minuten backen (nicht zu lange, sonst werden sie zu trocken). Danach abkühlen lassen.mini-IMG_9749 mini-IMG_9752

Für die Schokoladenglasur die Zartbitter-Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen und anschließend auf der flachen Seite des Gebäcks verteilen. Tipp: Damit die Amerikaner nicht herum eiern mit der gewölbten Seite auf eine Tasse setzen.

mini-IMG_9755

Glasur aushärten lassen und am besten kurz danach essen.

mini-IMG_9762 mini-IMG_9766mini-IMG_9764

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.