mini-IMG_5894

Schnelles Gericht # 1 – Scharfe, gebratene Maultaschen

Auch als Badenerin liebe ich die schwäbischen Maultaschen und wenn es schnell gehen soll, dürfen es auch gerne die fertigen aus dem Kühlregal sein.

Das Tolle an diesem Rezept ist, man kann die Mengen ganz einfach nach Geschmack variieren.

Zutaten

Maultaschen, so viel man möchte (etwa 3-4 je Mitesser)
Sambal Olek, nach Geschmack
Butter zum Braten
rote oder weiße Zwiebeln
Saure Sahne

Zubereitung

Maultaschen in Stücke oder Streifen schneiden, ca. 1 cm dick.

mini-IMG_5878

Sambal Olek, je nach gewünschter Schärfe hinzugeben und vermengen, so dass alle Stückchen schön rot gefärbt sind.
In einer Pfanne mit Butter anbraten.
In einer Zweiten Pfanne Butter erhitzen und Zwiebeln karamellisieren.

mini-IMG_5880

mini-IMG_5883

Auf dem Teller portionieren und mit Zwiebeln garnieren. Die Saure Sahne dient als Löscher für die Schärfe, einfach hinein dippen!

mini-IMG_5894

Dazu empfehle ich….. nein, Spaß, ich habe keine Ahnung von Wein. Aber der hier war gut und kommt aus der Heimat 😉

mini-IMG_5891

Übrigens nennt man Maultaschen auch „Herrgottsbescheißerle“. In der Super-Kurzfassung haben die Mönche in der Fastenzeit ihr Fleisch in diesen Nudeltaschen versteckt, denn so konnte es der liebe Gott ja nicht sehen 😉

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.