mini-IMG_5637

Der saftigste Marmorkuchen überhaupt

Marmorkuchen kann sowas von unheimlich langweilig und trocken schmecken oder wie dieser hier, so saftig, dass er auch am dritten Tag noch gut schmeckt.

Verantwortlich für seine Saftigkeit ist die Kombination aus Öl und Eierlikör.

Für diesen Marmor-Kuchen habe ich schon viel Lob eingeheimst!


Zutaten

5 Eier
200 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
250 ml Sonnenblumenöl
250 ml Eierlikör
300 g Mehl
1 Pk. Backpulver
2 Esl Kako-Pulver
evtl. Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Eier, Zucker, Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen.
Eierlikör und Öl hinzugeben und ebenfalls verrühren.

Mehl und Backpulver mischen und auf die flüssige Masse sieben.
Alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.

Eine Napfkuchenform (hier habe ich ausnahmsweise mal eine Kastenform verwendet – war aber fast zu klein!) fetten und mit Mehl ausstäuben.

Die Hälfte des Teiges in die Form geben.
Der restliche Teig wird nun mit dem Kakao-Pulver dunkel gefärbt und anschließend auf den hellen Teig gegossen.

mini-IMG_5632

Den dunklen Teig mit einer Gabel spiralförmig unterheben. So erhält der Kuchen sein Marmor-Muster.

mini-IMG_5634

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 50-60 Minuten backen. Bei der hohen Kastenform hat es sogar noch ein wenig länger gedauert.

10 Minuten in der Backform auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.

mini-IMG_5637

mini-IMG_5642

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.