mini-IMG_6772

fluffige Waffeln

Mein altes Waffeleisen (anno neunzehnhundert-irgendwann) hat ausgedient und so musste letzte Woche ein neues her.

Das ergoogelte Rezept hat mich auch überzeugt und so teile ich es heute mit euch.

Zutaten

250 g Mehl
20 g Hefe (halber Würfel)
50 g Zucker
300 ml Milch (lauwarm)
2 Eigelb
2 Eiweiß
40 g zerlassene Butter
1 Prise Salz

Zubereitung

In die lauwarme Milch Hefe hineinbröckeln, Zucker und ca. 1 Esl Mehl (von den 250 g) daraufgeben, kurz unterheben und für 10 Minuten gehen lassen.

Währenddessen Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und danach im Kühlschrank aufbewahren.

Hefe-Milch, zerlassene Butter und Eigelbe zum Mehl geben und zu einem glatten Teig rühren. Diesen für 20 Minuten an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen.

Steifgeschlagenes Eiweiß unterheben.

Waffeln nach gewünschtem Bräunungsgrad backen.
Bei meinem Waffeleisen, das relativ dicke Waffeln backt, hat es etwa 4 Minuten gedauert.

Für die Beerensoße habe ich eine Hand voll gefrorene Himbeeren und ein paar gefrorene Heidelbeeren mit ein wenig Wasser, einem Schuss Orangensaft, einem Esslöffel Amaretto, einem Esslöffel Zucker aufgekocht und mit ein wenig Speisestärke eingedickt.

Ein wenig (mehr) Caramelaufstrich schmeckt auch toll dazu.

mini-IMG_6770

mini-IMG_6773

5 Gedanken zu „fluffige Waffeln

  1. Mila

    Wow, die Waffeln sehen himmlisch aus, werde sie die Woche mal nachgucken :)
    Darf ich noch fragen, woher du das Waffeleisen hast? So eins suche ich nämlich noch!
    LG

    Antworten
    1. Carina Artikelautor

      Dankeschön, das freut mich!
      Das Waffeleisen gab es letzte Woche bei Aldi (Süd) für 11 oder 12 Euro.
      Vielleicht hast du noch Glück und findest dort eins – ansonsten evtl. über Amazon!

      Antworten
      1. Mila

        Danke dir für die Antwort, na da werde ich doch direkt mal morgen nach der Arbeit in unserem Aldi nachschauen!
        Einen schönen Abend dir noch!

        Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.