mini-Woknudeln mit gemüse und Hähnchen

Wok: Gemüse, Woknudeln und mariniertes Hähnchenfleisch

Kochen mit dem Wok ist dem Grunde nach wunderbar einfach: Ein bisschen Gemüse, Fleisch und Sojasoße in den Wok geben und brutzeln lassen. Als Beilage gibt es meistens Reis oder wie in diesem Gericht sogeannte „Wok-Nudeln“.
Diese sind besonders dünn, so dass sie ohne viel Flüssigkeit gar werden.
Im Wok lassen sich auch wunderbar Reste verwerten. Am besten einfach mal den Kühlschrank durchforsten…
(Ich mag Erbsen übrigens überhaupt nicht – aber wenigstens lassen sie sich bestens heraussammeln ;))

Für 2-3 Esser
Zutaten

300 g Hähnchenbrust
3 Esl Sojasoße
Zitronenpfeffer oder alternativ gemahlener bunter Pfeffer
400 g TK-Gemüse (z.B. Kaiser-Mischung)
1 kl. Knoblauchzehe
1 kl. Stück Ingwer (Fingerkuppengröße)
250 ml Gemüsebrühe
125 g Wok-Nudeln
Teriyakisoße

Zubereitung

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit ein wenig Zitronenpfeffer und der Sojasoße marinieren. Etwas Öl im Wok erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Das Fleisch aus dem Wok nehmen.

Das Gemüse zusammen mit dem gepressten Knoblauch, gepressten Ingwer und der Gemüsebrühe köcheln.
Die Woknudeln unterheben und zuletzt das Fleisch wieder hinzugeben.

Nach Geschmack mit Teriyakisoße (z.B. 1- 2 Esl) abschmecken.
Sobald die Nudeln gar sind, ist das Gericht bereit zum Servieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.