mini-IMG_7234

Snickerdoodles – Weihnachtsgebäck

Nach dem ersten Bissen in ein noch backofen-warmes Plätzchen stellte sich nur eine Frage: Warum habe ich erst jetzt von diesen grandiosen Keksen erfahren?!

Alleine der Duft nach Zimt und Zucker, den Sie in der ganzen Wohnung verteilen, lässt mich schwärmen. Große Empfehlung nach zu backen. Schon alles gebacken für dieses Jahr? Für nächstes Jahr notieren!

Zutaten

360 g Mehl (+ evtl. noch etwas)
1/2 Tl Salz
2 Tl Backpulver
227 g Butter, Zimmertemperatur
300 g Zucker
2 Eier (M)
1 Tl Vanilleextrakt

Panade
66 g Zucker
2 Tl gemahlener Zimt

Zubereitung

 

In einer großen Schüssel Butter, Zucker und Vanilleextrakt mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren bis die Masse cremig wird.

Mehl, Salz, Backpulver mischen und auf die Buttermasse sieben.
Zu einem glatten Teig verarbeiten, zunächst mit dem Rührgerät, dann mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche. Mein Teig war an dieser Stelle noch zu feucht, daher habe ich esslöffelweise noch Mehl hinzu gegeben, bis ich ihn zu einer Kugel formen konnte.

Für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die „Panade“ Zimt und Zucker vermengen. Kleine Teigkugeln (ca. 1,5 -2 cm) formen und im Zimt-Zucker wälzen.

mini-IMG_7167

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und dabei zwischen den einzelnen Kugeln 5 cm Platz lassen. Die Kugeln ein wenig flach drücken, z.B. mit dem Boden eines Trinkglases.

mini-IMG_7170

Im vorgeheizten Backofen bei 190°C 10 Minuten backen. Die Snickerdoodles gehen dabei zunächst schön in die Breite und Höhe, fallen anschließend aber wieder ein wenig zusammen.

mini-IMG_7171

Außen sind sie durch die Zuckerkruste leicht knusprig und innen schön weich ♥
Sie schmecken sehr lecker, wenn sie direkt aus dem Ofen kommen und duften dabei übrigens nach Waffeln….

mini-IMG_7172

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.