mini-IMG_7272

Biskuitrolle mit Himbeeren & Quarkcreme

Letztes Wochenende habe ich zu meinem Geburtstag diesen Kuchen als Torte gebacken, heute wollte ich ihn nochmal ausprobieren und zwar als Biskuitrolle. Hat bestens geklappt.
Wer keine Götterspeise mag: Ich auch nicht – also trotzdem ausprobieren!

Zutaten
Für eine Rolle

Biskuit
5 Eier (M)
125 g Mehl
125 g Zucker

Creme
250 g Magerquark
100 g Schmand
100 g Sahne
35 g Milch
4 Blatt Gelantine
60 g Zucker
1 Pk. Sahnesteif
1 Pk. Vanillezucker

Himbeeren
250 g gefrorene Himbeeren
1/2 Pk. Götterspeisepulver Himbeeren
125 ml Wasser (oder hälftig Johannisbeernektar)

Zubereitung 

Biskuit
Für den Biskuitteig die Eier trennen. Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und den Zucker einrieseln lassen. Mehl darüber sieben, Eigelbe hinzufügen und alles zu einem lockeren, schaumigen Teig unterheben. Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes (!) Backblech geben und bei 180°C (vorgeheizt – Ober -und Unterhitze) ca. 10 – 12 Minuten backen. Wenn der Teig fertig ist hat er eine ganz leichte Bräune. Während dem Backen nicht die Backofentür öffnen, sonst fällt der Boden zusammen.

Bevor der Teig aus dem Ofen genommen wird, bereite ich ein sauberes Geschirrhandtuch vor, das ein wenig mit Zucker bestreut wird. Hier wird der noch heiße Teig draufgelegt und das Backpapier vorsichtig abgezogen. Mit Hilfe des Tuches den Teig vorsichtig einrollen. In eingerollter Form auskühlen lassen.

mini-IMG_7234

Creme
Die Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. In einer größeren Schüssel Quark, Schmand, Milch und Zucker verrühren. Die Gelantine etwas ausdrücken und in der Mikrowelle oder einem Topf auflösen (nicht kochen).

Von der Quarkcreme einige Esslöffel zur Gelantine hinzugeben (nicht andersherum sonst gibt es unschöne Gelantineklümpchen!) und dann ordentlich mir einem Schneebesen verrühren. Nun die Gelantinemasse in die restliche Quarcreme geben und auch hier nochmal gut rühren. Erst jetzt die Sahne unterheben.

Die Masse ist nun noch recht dünnflüssig. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, dort geliert sie ganz fix.

Himbeeren
Ein halbes Päckchen Götterspeise, 50 g Zucker und 125 ml Wasser (oder die Hälfte des Wassers durch Johannisbeersaft ersetzen) in einem mittelgroßen Topf erhitzen (nicht kochen!!) und rühren, bis sich alles aufgelöst hat. Nun die gefrorenen Himbeeren unterrühren und ebenfalls für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

mini-IMG_7248

Himbeermasse und Quarkmasse einfach nochmal mit einem Löffel durchrühren und mit einem Spritzbeutel so wie auf dem Foto auf den Teig auftragen und von unten her aufrollen. Das kann mitunter etwas schwierig werden, also ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl 😉
Bis zum Servieren kühl stellen.

mini-IMG_7253

mini-IMG_7257

Einen schönen 3. Adventssonntag!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.