mini-IMG_7958

Schmandkuchen

Ein Rezept aus meiner „Hall of Fame“ und eine leckere Kindheitserinnerung.
Und dazu auch noch simpel und schnell gemacht. Was will man mehr…

Zutaten

Mürbeteigboden
200 g Mehl
100 g Zucker
100 g kalte Margarine
1 Ei (M)
1 Pk. Vanillezucker
1/2 Pk. Backpulver

Schmandcreme
4 Becker (á 200g) Schmand
1 Pk. Vanille-Puddingpulver
2 Pk. Vanillezucker
100 g Zucker
etwas Zimtzucker

Zubereitung

Als erstes wird der Mürbeteig hergestellt. Dazu alle Zutaten des Teiges in einer Rührschüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Anschließend mit den Händen zu einer Teigkugel kneten. Kurz in den Gefrierschrank legen.

mini-IMG_7936

Die Schmandcreme ist ebenso einfach: Alle Zutaten, bis auf den Zimtzucker,  zu einer glatten Creme verrühren.

Eine Brownieform (ca. 28×21 cm) oder eine Springform mit 26 cm Durchmesser buttern, mehlen und, eher dünner als dicker, mit dem Teig auskleiden. Den Boden mit einer Gabel häufig einstechen. Schmandmasse einfüllen und mit etwas Zimtzucker bestreuen.

mini-IMG_7944

Im vorgeheizten Backofen bei 165°C zwischen 50-60 backen.
Vor dem Servieren kaltstellen.

mini-IMG_7953

mini-IMG_7957

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.